Angebote der Stadt

Die Hausaufgabenhilfe an der Marktschule findet immer montags, mittwochs und freitags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt und ist kostenlos.

In der Hausaufgabenhilfe wird den Kindern bei ihren Hausaufgaben geholfen, die zuhause alleine Schwierigkeiten haben.

Die Aufgaben werden von den Betreuerinnen in der Regel kontrolliert, so dass Ihre Kinder am nächsten Tag mit einem guten Gefühl in die Schule gehen können.

Da diese Gruppen nicht so viele Kinder aufnehmen können, müssen wir die Zahl begrenzen. Deshalb fragen die Schülerinnen und Schüler bei Ihren Klassenlehrerinnen nach, ob es in der Hausaufgabenhilfe noch freie Plätze gibt.

Die Hausaufgabenhilfe findet im Klassenzimmer Nr. 7 (1. Obergeschoss) statt.

Seit Beginn des Schuljahres 2008/2009 gibt es die Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder der Marktschule.
Dieses Modell wurde damals von Schule und Stadtverwaltung auf die Beine gestellt, da die Notwendigkeit einer Betreuung von Schulkindern immer dringender wurde und auch von Elternseite um eine Verlängerung der bisherigen Betreuungszeiten im Rahmen der Kernzeit gebeten wurde.

Von Anfang an wurde das Angebot von den Eltern gut angenommen.
Im Augenblick nehmen über 30 Kinder an der Nachmittagsbetreuung und der Kernzeitbetreuung teil. Wir gehen davon aus, dass auch in den kommenden Jahren der Betreuungsbedarf so hoch bleibt oder sogar noch steigen wird.

Die Betreuung findet im Zimmer 1 der Marktschule statt. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Stadt Ebersbach.

In den letzten Schuljahren hat sich die Nachmittagsbetreuung entwickelt: Die Kernzeitbetreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule vor dem Unterricht und nach dem Unterricht bis 13.00 Uhr floss immer mehr mit der Nachmittagsbetreuung zusammen.

Die Betreuungszeiten wurden auf Elternwunsch ausgeweitet. Die Nachmittagsbetreuung findet Montag bis Freitag jeweils von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt!

Wie ist ein Betreuungsnachmittag aufgebaut?

  • Ankommen:
    Die Kinder kommen nach Schulschluss um 12.00 Uhr oder 12.50 Uhr im Zimmer 1 der Marktschule an.
    Bis zum Mittagessen ist Freispiel angesagt.
  • Gemeinsames Mittagessen:
    Gegessen wird gemeinsam um 13.00 Uhr.
    Alle essen in der Mensa im Erdgeschoss des Kinderhauses.
  • Hausaufgaben:
    Die Betreuerinnen helfen bei den Hausaufgaben und kontrollieren.
    Sie geben aber keine Nachhilfe oder lernen auf Arbeiten!
  • Angebote:
    Bewegung drinnen und draußen, Bastelangebote, Besuch der Grünanlage (Alleenpark)

Schwerpunkte der Arbeit:

  • Soziales Miteinander / Umgang mit anderen
  • Rücksichtnahme / Umgang mit Konflikten
  • Erziehung zur Selbstständigkeit
  • Fördern durch Mitbestimmung / Kleine Konferenzen (Probleme in der Gruppe werden besprochen, die Kinder suchen nach tragfähigen Lösungen)
  • Verbesserung der Sprachfähigkeit
  • Enge Zusammenarbeit mit Elternhaus und Schule
  • Die Betreuerinnen setzen sich bei Problemen mit den Eltern in Verbindung und versuchen gemeinsame Lösungen /Wege zu finden.
  • Austausch zwischen Lehrerinnen und Betreuerinnen

Kooperationen

Auch in diesem Schuljahr findet – wie seit vielen Jahren – eine Kooperation mit dem TVE statt. Neben verschiedensten Spielen mit und ohne Ball gibt es auch coole Parcours-Spiele.

Für die Erst- bis Viertklässler heißt die Kooperationsmaßnahme “Spiel und Spaß”.

Die Marktschule Ebersbach kooperiert mit der Grundschulförderklasse an der GWRS Hardtschule sowie allen Städtischen Kindergarteneinrichtungen und den Kindertageseinrichtungen freier Träger.

Wir Kooperationslehrerinnen

  • besuchen die künftigen Erstklässler in ihren Einrichtungen
  • lernen sie kennen
  • begleiten sie in ihrem Jahr vor dem Schuleintritt
  • beobachten sie in Bezug auf die in der Schule geforderten Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • führen bei Bedarf Elterngespräche
  • nehmen am “Runden Tischen” teil
  • sind bei der Schulanmeldung mit dabei
  • und so weiter.

Im Rahmen der Kooperation besuchen die künftigen Erstklässler die Marktschule und schauen sich an, wie das Schulleben ist:
Sie nehmen an der großen Pause auf dem Schulhof teil und auch an einer Unterrichtsstunde mit den Erst- oder Zweitklässlern.

Ziel der Kooperation ist es, den Kindern einen guten Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu ermöglichen.

Mit der Musikschule Ebersbach/Schlierbach e.V. gibt es seit dem Schuljahr 2008/09 eine Kooperation.
In diesem Schuljahr gibt es zwei Arbeitsgemeinschaften:
zum einen die AG “Blockflöte”, zum anderen die AG “Gitarre spielen mit Spaß”.
In der Arbeitsgemeinschaft “Blockflöte” erlernen Schülerinnen aus den Klassen 1 bis 2 das Instrument der Blöckflöte.
Die Blockflöte ist eines der Grundinstrumente, auf dem oft das Erlernen weiterer Instrumente basiert. Es werden im Unterricht auch spielerisch die Notennamen und Notenlängen gelernt.

In der Arbeitsgemeinschaft “Gitarre spielen mit Spaß” lernen die Dritt- und Viertklässler das Instrument von Grund auf.
Immer nach dem Unterricht finden in der 6. Stunde die beiden Arbeitsgemeinschaften statt.

Die Unterrichtszeit beträgt 45 Minuten pro Woche. Es gilt die Feiertags- und Ferienregelung der Marktschule.
Je nach Gruppengröße staffeln sich die Kosten für den Unterricht.